Vita

  • 2000-2006               Biologiestudium
  • 2006-2009               Pharmaberaterin
  • 2009-2015               Elternzeit
  • seit Anfang 2011      Übungsleiterin / Trainerin im Hundesportverein
  • Juli 2014-Juli 2015   Ausbildung zur professionellen Hundetrainerin

Mein Wunsch war es schon immer, beruflich etwas mit Tieren zu machen. Mein Biologiestudium schloss ich 2006 mit einem Diplom ab und arbeitete anschließend als Pharmaberaterin bis 2009, was nicht gerade sehr tierisch war. Dann nahm ich für meine beiden Söhne Elternzeit.

Meinen ersten Hund bekam ich mit zwölf Jahren. Zum Hundesport kam ich aber erst durch meinen Zweiten, einer Continental Bulldogge, den wir 2006 zu uns holten. Anfangs sollte es nur die Begleithundeprüfung sein, die wir 2009 ablegten. Dann entdeckten wir den Spaß am Training und so kam im Oktober 2011 die Obedience Beginner Prüfung und im April 2012  die Obedience 1er Prüfung mit Erfolg hinzu (V). Angus und ich besuchten Seminare, sowohl im Bereich Obedience, als auch im Bereich Dogdance. Außerdem kamen Kurse im Mantrailing und ein Team-Balance Kurs dazu, welchen ich später auch mit Beluga gemacht habe. Gesundheitsbedingt konnte Angus leider nicht weiter in den Sportarten trainiert werden und geniesst nun sein Rentnerdasein.

Aufgrund diverser Charaktereigenschaften meines Hundes, als auch aus Interesse allgemein an der Thematik Hund besuchte ich mehrere Vorträge, Seminare und las viele Bücher. Anfang 2011 begann ich meine Tätigkeit als Übungsleiterin/Trainerin im Hundesportverein Kornwestheim. Im Rahmen dessen nahm ich an Fortbildungen teil und hielt  im Verein auch Vorträge. Während meiner Tätigkeit als Übungsleiterin/Trainerin gab es immer wieder Hunde und deren Halter, die mit dem Training auf dem Hundeplatz und vor allem mit der Anwesenheit vieler anderer Hunde überfordert waren. Auf manche Fragen und Probleme kann man kaum oder zu wenig beim Hundetraining in der Gruppe eingehen. Insbesondere wenn es z.B. um Verhaltensauffälligkeiten im häuslichen Umfeld geht. Ich entschloss mich, mein Hobby zum Beruf zu machen, um Hundehaltern auch im Alltag mit ihren Vierbeinern helfen zu können. So begann ich meine Ausbildung zur systemischen Trainerin für Mensch-Hund-Teams im Juli 2014 und beendete diese im Juli 2015 erfolgreich mit einer Abschlussprüfung. Unser Boxermädchen Beluga kam im August 2014 zu uns und begleitete mich durch die gesamte Ausbildung. Besonders viel Spaß haben wir beim Mantrailing.

Da man nie auslernt, besuche ich immer wieder Seminare / Fortbildungen.

 

 

Das Zertifikat der Ausbildung mit den wichtigsten Ausbildungsinhalten:

Teilnahme-bescheinigungen einiger Seminare: